Mein Brautkleid: Nervenaufreibende Online-Bestellung bei ewedding.shop

Brautkleid Onlineshop ewdding.shop

Was hältst du eigentlich davon ein Brautkleid im Internet zu bestellen? Nicht viel? Schon mal was von der Seite ewedding.shop gehört? Nein? Dann geht es dir wie den meisten meiner eingeweihten Hochzeitskleid-Kritikern. Ob ich meinen Kopf erfolgreich durchsetzen konnte und welches Kleid ich tatsächlich auf dem Bild trage verrate ich heute.


Zwischenstand 04.05.2017

Die Nerven liegen blank. Eigentlich wollte ich diesen Artikel ganz in Ruhe in meinem Urlaub verfassen und erzählen wie erfolgreich ich mein Kleid im Internet bestellt habe und wie viel Geld ich dabei gespart habe, welch tolle Qualität es hat und wie fantastisch es passt. Nun heute ist bereits Donnerstag, mein Urlaub war bisher viel zu nervenaufreibend als dass es als Urlaub durchgehen würde.

 

Und ich warte schon seit, lasst mich rechnen...13 Tagen auf mein Brautkleid!!!

 

Heute habe ich mir aus lauter Verzweiflung ein "brautähnliches" Kleid bei aboutyou bestellt.

Liefertermin - Samstag. Die Schuhe, die ich mir zur Anprobe für das Kleid bei zalando bestellt hatte sind bereits eingetragen (zumindest fast) und bezahlt.

 

Langsam kommt mir mein Vorhaben wirklich dämlich vor. Unverständliche Blicke von Freunden - wie du hast das Kleid schon bezahlt - gehen nicht ganz spurlos an einem vorüber.

 

In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass wir in einer sehr viel befahrenen Straße wohnen. Gefühlt jede Minute fährt ein Auto mit Brautkleid-Liefer-Potenzial vorbei. Das ist nicht zum Aushalten!!! Ich weiß gar nicht was ich schlimmer finden soll, dass mein Geld vielleicht futsch ist, dass mein Traumkleid-Traum ausgeträumt ist, dass alle anderen Kleider nur noch das Ersatzkleid wären oder dass ich doch noch in ein Brautmodengeschäft muss! Es bleibt spannend...

Meine Entscheidung für eine Bestellung im Internet

So nun mal den emotionalen Teil ausgeblendet und zu den Fakten, von Anfang an…

 

Jede Braut geht mit dem Thema Brautkleid ganz anders um. Einige sehen sich schon seit sie ein Kind sind in  tollen Prinzessinenroben spazieren oder freuen sich einfach darauf in einem Brautmodengeschäft beraten, angekleidet und verwöhnt zu werden. Das ist toll und wer so tickt sollte die Gelegenheit auf jeden Fall auskosten. Aber du kannst es dir denken, ich gehöre nicht dazu. Allein der Gedanke vor dem Blick von Verkäufer/in und Begleiter/in standhalten zu müssen...nein danke. Ein halbes Vermögen nur für mich und ein Kleidungsstück ausgeben...das bring ich nicht übers Herz.

 

Daher kam meine Entscheidung ein Kleid im Internet zu bestellen recht schnell. Nach einigen Folgen „Tüll und Tränen“ und vielen Stunden Pinterestarbeit stand für mich fest wie mein Kleid aussehen soll. Ich wollte weder eine Beratung, noch viel Geld dafür ausgeben. Selbst den Tipp von meiner guten Freundin M.: „Geh doch wenigstens mal in den Brautladen um zu sehen, ob der Stil dir wirklich steht und um auszuschließen, dass du doch nichts anderes willst.“, schlug ich aus.

 

Zu groß war die Angst in diesem Brautladen, das perfekte Kleid zu finden, dass ich nicht bezahlen kann/ will!

 

Jetzt muss ich dazu sagen, dass ich einen großen Vorteil bei meiner Online-Bestellung hatte, besagte Freundin M. ist nämlich Schneiderin mit Brautmodenerfahrung und hat meinen Wunsch schnell akzeptiert und Hilfe angeboten. Sie würde mir jedes Kleid passend machen, abändern, kürzen, verlängern, besticken, was auch immer nötig sei um es perfekt zu machen. Danke dafür! Das hat mir meine Entscheidung wirklich einfacher gemacht.

 

Ich habe dann gefühlt das gesamte Internet abgesucht :-D

 

Meine Kriterien für das Kleid:

  • Lieferung: aus der EU (das kam mir bzgl. des Liefertermins sicherer vor)
  •  Preis: unter 500€
  •  Stil: Empire
  •  Zahlung: möglichst auf Rechnung
  •  Rücksendung: möglichst kostenlos

Meine Bestellung bei ewedding.shop und Kompromisse

Und dann habe ich ewedding.shop gefunden. Heute weiß ich, dass muss ein purer Zufall gewesen sein. Denn bekannt scheinen sie nicht zu sein. Keine Erfahrungsberichte im Internet und auch sonst NICHTS.

 

Ewedding.shop bietet Markenkleider zu günstigen Preisen an. Es gibt eine einfache Suche nach Kleidungsstil. Die Kleidergröße wird anhand von Brust-, Bauch- und Hüftumfang ermittelt. Bei Fragen hilft der Online-Chat weiter.

 

Da war es also das perfekte Kleid aus Frankreich und den Preis konnte ich sogar selbst mitbestimmen. Dieser richtet sich nämlich nach Liefertermin. Aber ich hatte ja noch Zeit!!!

 

Ein paar Kompromisse musste ich allerdings eingehen:

  • Zahlung im Voraus (eigentlich nur mit Kreditkarte, eine Zahlung im Voraus wurde aber auf Anfrage eingerichtet)
  • Bei Rücksendung 25€ Rücksendegebühr (und natürlich fraglich, ob man sein Geld wieder bekommt)
  • Keine Erfahrungsberichte im Internet 

Ich war schon sehr nervös und habe wirklich tausendmal hin und herüberlegt, ob ich mit dieser Bestellung wirklich glücklich werden würde. Aber dieses Kleid ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Der erste Stolperstein kam bei der Bestellung. Zahlung mit Kreditkarte. Nein. Ich habe dann über den Live-Chat nach einer anderen Zahlmethode gefragt. Hier wurde mir gleich bewusst, dass die Kommunikation nicht ganz so leicht wird. Es wurde zwar auf Deutsch geantwortet, aber sehr unverständlich. Mein Anliegen wurde weitergegeben und dann per E-Mail beantwortet. Kurze Zeit später konnte man auf der Webseite auch Zahlung im Voraus anklicken. Ich möchte euch nicht mit den vielen kleinen Details meiner Bestellung langweilen. Aber zusammengefasst würde ich behaupten, dass der Shop zwar auf den ersten Blick sehr seriös wirkt, aber wahrscheinlich kaum Erfahrung mit der Lieferung nach Deutschland hat und vielleicht sogar noch im Aufbau ist?!

 

Ich musste bei allem nachfragen:

Ist meine Zahlung angekommen, ist alles in Ordnung damit? Wurde mein Kleid verschickt? Wann kommt es endlich? Wie lautet die Paketnummer? An welchen Paketdienst wurde es übergeben?

Und hätte Kate, meine Ansprechpartnerin, nicht immer wieder zeitnah und geduldig geantwortet, hätte ich gedacht, ich bin Betrügern in die Lappen gegangen.

 

Mein Kleid kam dann verspätet am 08. Mai (es ist also das auf den Fotos :-)). Als Grund wurden Lieferschwierigkeiten und der 1. Mai Feiertag angeben. Ich würde behaupten es lag einfach an der Organisation und sprachlichen Missverständnissen…

Pro und Contra ewedding.shop in der Kurzfassung

Contra

  • Die meiste Zeit gab es Informationen nur auf Anfrage
  • Kommunikationsprobleme auf Deutsch
  • Liefertermin wurde nicht eingehalten
  • Zahlung im Voraus
  • Bei Rücksendung fallen Versandkosten an

Pro

  •  Das Kleid ist hochwertig und wurde mit Zertifikat geliefert
  •  Nach der Bestellung gab es Informationen zum Fertigungsstand meines Kleides.
  • Preis
  • Passform genau wie angegeben, das Kleid sitzt super
Brautkleid ewedding.shop
Bilder von Jörg Zipf www.zipfografie.de

Aber ist es denn nun genau wie bestellt?

Wie schon erwähnt war die Passform wirklich toll. Trotzdem haben wir natürlich (besser gesagt Freundin M.) noch ein bisschen daran rumgebastelt. Hier ein kurzer Überblick was geändert wurde:

  • Einnähen von einem zusätzlichen Unterrock, damit ich bloß nicht friere und der Rock schöner fällt
  • Das Band wurde durch ein breiteres Band ersetzt
  • Anpassen des Oberteils (etwas enger)

Mehr Bilder zum Originalkleid und den Accessories findet ihr auf meiner pinterest-Pinnwand Hochzeit in peach

Empfehlung?

Eine Empfehlung kann ich für Sparfüchse mit viel Zeit und Geduld aussprechen. Die Qualität ist wirklich toll (sagt Freundin M., ich habe keine Ahnung davon). Die Passform ist super! Es muss dir aber auch bewusst sein, dass es hier nur die Kleider gibt! Es geht nochmal einige Zeit drauf um passenden Schleier, Stola, Schuhe, etc. zu finden! Generell finde ich es bei Online-Bestellungen sinnvoll eine Schneiderin in der Hinterhand zu haben. Ich liebe mein Kleid und würde es daher auch wieder bestellen ;-)

Brautkleid online bestellen, ist das was für dich? Schreib mir gerne, wo du dein Kleid bestellt hast und welche Erfahrungen du gemacht hast. Und wenn du Fragen hast, immer her damit.


Mehr zum Thema Hochzeit:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0