Auf der Bio-Spur: Waschmittel (Teil2)

Bio-Waschmittel

Ich habe nicht vergessen, dass ich noch einen zweiten Teil zum Thema BIOWASCHMITTEL versprochen hatte.

Es tut mir leid, dass du nun so lange darauf warten musstest. Aber so habe ich mich zumindest lang genug durchgetestet und ich kann schon mal sagen, es gibt tatsächlich ein paar gute Alternativen zum herkömmlichen Waschmittel! Wenn du keine Ahnung hast um was es eigentlich geht, hier nochmal Teil 1.

Ansonsten geht es jetzt los!


Was bedeutet überhaupt Bio-Waschmittel?

Schnappschüsse bei dm: Die Waschmittelauswahl in der Drogerie ist groß. Tolle Verpackungen, vielversprechende Werbetexte. Sieht doch irgendwie alles sehr natürlich aus....ODER? 

Ein "Bio" Waschmittel in dem Sinne gibt es eigentlich gar nicht. Denn es gibt keine gesetzlichen Anforderungen für diesen Begriff! Welche Inhaltsstoffe jedoch besonders umweltbelastend sind, kannst du im ersten Teil nachlesen. Auf diese sollte natürlich in einem umweltfreundlichen Waschmittel verzichtet werden.

 

Wenn du nicht stundenlang die Inhaltsstoffe eines Waschmittels studieren willst, kannst du auf verschiedene Label "vertrauen".

 

Auf den ersten Blick vertrauenswürdig scheint zum Beispiel das eu-ecolabel zu sein, welches verschiedene Umweltkriterien für Waschmittel garantieren soll. Beim zweiten Hinsehen werden allerdings doch ein paar Lücken klar.

  • Es gibt keine Regelung, ob die verwendeten Stoffe biologisch hergestellt wurden, Erdölchemie ist also erlaubt.
  • Konservierungsmittel, Farb- und Duftstoffe sind erlaubt, hierfür gibt es Höchstwerte
  • Verbotene Stoffe sind: Phosphate, EDTA, Nitromoschus- und polyzyklische Moschusverbindungen
  • Verpackung wird auf Gewicht-/ Nutzenverhältnis geprüft, Phtalate sind erlaubt
  • Viel Wert wird auf Dosierungsanleitung und Waschempfehlungen auf der Verpackung gelegt
  • Gesundheitsschädliche Stoffe werden stark reduziert, umweltbelastende Stoffe stehen nicht ganz im Vordergrund

Fazit: Besser als gar kein Label, aber auch noch nicht das, was ich mir erhofft habe!

Was war mir wichtig beim Waschmittelkauf?

Ich kann dir schon mal sagen, bei dm wurde ich nicht fündig was ein geeignetes Waschmittel angeht. Viel versprochen hatte ich mir von der ecover-Reihe, aber der Lavendelduft hat mich abgeschreckt (Duftstoffe), außerdem sind auch Enzyme enthalten.

Auch die Denk mit nature Waschmittel sehen nur auf den ersten Blick schön aus. Hier sind Enzyme, Duftstoffe, Konservierungsstoffe und optische Aufheller enthalten (obwohl eu ecolabel).

 

Kurze Zusammenfassung meiner Kriterien fürs zukünftige Wäsche waschen:

  1. Keine Duftstoffe
  2. Kein Flüssigwaschmittel und damit keine Konservierungsstoffe und keine Plastikverpackung (eins habe ich trotzdem gekauft, falls ich mit Pulver nicht zurecht komme)
  3. Milde Tenside aus nachwachsenden Rohstoffen
  4. Möglichst keine Phosphate und Enzyme
  5. Kein Weich- und Hygienespüler verwenden, möglichst kein Bleichmittel

Getestet: SODASAN Comfort Sensitive

Inhalt: 1,2 kg für 25 Wäschen

Preis: 6,79€ im Bioladen Paradieschen

Label: ecocert, eco garantie

 

Mein größtes Bedenken und der Grund warum ich schon seit Ewigkeiten mit Flüssigwaschmittel wasche: Weiße Schlieren auf schwarzer Wäsche. Meine Sorge war hier vollkommen unbegründet!

 

Ganz ohne Plastik kommt leider kein Waschmittel aus. Das Pulver ist nochmal in einer leichten Folie eingepackt. Die Dosierhilfe ist aber wieder aus Pappe. Die Folie ist zwar nicht schön, aber immer noch besser recyclebar als eine feste Plastikflasche. Vom Waschergebnis bin ich vom SODASAN Pulver absolut überzeugt. Ich habe meine komplette Wäsche damit gewaschen, also sowohl 40 also auch 60°C und die Wäsche duftet, ganz überraschend, nach nichts! Absolute Kaufempfehlung!

 

Die Inhaltsstoffe:

> 30% Pflanzenseife (unter anderem Bio-Pflanzenseife) als waschaktive Substanz

15-30% Soda als Waschlauge und zur Kalkbindung

5-15% Trinatriumcitrat zur schnellen Kalkbindung in kaltem Wasser

5-15% Silikate gegen Farbvergrauung und als Korrosionsschutz

 

100% der gesamten Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs

8% der gesamten Inhaltsstoffe sind aus kontrolliert biologischem Anbau

 

Bei den Inhaltsstoffen fällt mir auf, dass es keine Angabe gibt, welche Pflanzenseifen verwendet werden und dass diese nur zum Teil aus biologischen Anbau stammen. Ich habe daher bei SODASAN nachgefragt und mir wurde mitgeteilt, dass im Pulverwaschmittel Palmöl und Kokosfett aus kontrolliert biologischem Anbau enthalten sind. Geht das nicht auch mit einheimischen Rapsöl...?!

Getestet: sonett Waschmittel

Inhalt: 2,4 kg

Preis: 11,99€ im Bioladen Paradieschen

Label: ecocert, eco garantie

 

Verpackung und Dosierhilfe kommen dem SODASAN schon sehr nah und auch die Dosierung ist gleich. In Zukunft würde ich allerdings den kleineren Pack kaufen. Bei 2,4kg wird es irgendwann sehr umständlich mit der Dosierhilfe an das Waschmittel zu kommen...oder eben umfüllen.

 

Das sonett Waschmittel ist etwas günstiger als das SODASAN. Vom Waschergebnis konnte ich keinen großen Unterschied feststellen. Ich hatte allerdings tatsächlich zwei bis dreimal Waschmittelrückstände an der Kleidung. Das kann natürlich einfach durch eine zu volle Waschmaschine kommen oder auch am Entkalker liegen, den ich zwischenzeitlich gewechselt hatte. Tatsächlich ist das SODASAN Waschpulver aber etwas feiner und ich kann mir vorstellen, dass es sich dadurch besser löst. Aber wie gesagt, das ist kein großer Kritikpunkt, da es wirklich selten vorkam. Vom Gefühl her würde ich trotzdem eher wieder zum SODASAN greifen bzw. habe es mittlerweile auch schon wieder nachgekauft.

 

Die Inhaltsstoffe:

>30% Seife aus Raps-, Palm- und Kokosöl*

15-30% Tonmineralien und Silikate, helfen den Schmutz zu lösen und zu binden

5-15% Soda, verstärkt die Waschkraft der Seife

5-15% Zeolith

1-5% anionische Tenside (Kokosfettalkoholsulfat)

<1% natürliche balsamische Zusätze*

 

*aus kontrolliert biologischem Anbau/ Wildsammlung

 

Hier kann man gut nachvollziehen, dass die Pflanzenseifen aus biologischen Anbau kommen, auch wenn Palmöl mit dabei ist.

Getestet: domol COLOR Ultra Sensitiv

Inhalt: 1 l für 16 Waschladungen

Preis: 2,79€ bei Rossmann

Label: EU-Ecolabel

 

Das domol Waschmittel war quasi meine Alternative für Waschpulver und ich wollte auch einfach mal ein günstiges Produkt testen. An der Waschleistung habe ich nichts auszusetzen, die Inhaltsstoffe entsprechen aber nicht meiner Vorstellung von einem umweltfreundlichen Waschmittel. Toll finde ich aber natürlich, dass keine Duft- und Konservierungsstoffe eingesetzt wurden und es ist auf jeden Fall umweltschonender als ein Weißer Riese oder Coral ;-).  Ich habe übrigens immer (auch bei den anderen Waschmitteln)  ohne Weich- und Hygienespüler gewaschen. Bei Weißwäsche hatte ich zunächst noch ein Tuch zum Aufhellen drin, bei der Farbwäsche ein Farbfangtuch. Bei allen Wäschen habe ich einen Enthärter verwendet.

 

Inhaltsstoffe:

5-15% nichtionische Tenside

5-15% anionische Tenside

<5% Seife, Phosphonate, Enzyme (Subtilisin, Amylase)

domol color ultra sensitiv

Getestet: sonett Enthärter

Inhalt: 500g

Preis: 3,39€ im Bioladen Paradieschen

Label: eco garantie

 

Hier habe ich schon beim Einkauf eine Krise bekommen! Warum muss das Zeug denn in einer Plastikverpackung sein :-(??? Das bekommt sogar dm und Rossmann im Papierkarton hin!!

Nach langen hin und her habe ich es zum Testen doch gekauft, aber ich werde es nicht nachkaufen. Diese Verpackung für diesen Preis muss ich leider boykottieren. Aber jetzt zu den Fakten:

 

Inhaltsstoffe:

>30% Zeolith

15-30% Soda

5-15% Citrat

sonett Enthärter

FAZIT zum Waschexperiment

Zuerst war ich etwas enttäuscht, dass ich kein passendes Waschmittel in der Drogerie gefunden habe. Aber da wir doch eine gute Auswahl an Bioläden in der Umgebung haben, konnte ich das verschmerzen ;-) Und ich war tatsächlich überrascht:

Weniger ist deutlich mehr, zumindest beim Waschmittel!

Bedenken hatte ich zum Beispiel beim Geruch der Wäsche, wenn ich ohne Duftstoffe und ohne Hygienespüler wasche. Aber im Gegenteil, die Wäsche "riecht" angenehm. Das Weglassen von Weichspüler habe ich ebenfalls nicht vermisst. Meine Handtücher sind zwar nicht super flauschig, durch das Trocknen im Trockner aber trotzdem weich. Bei meiner Recherche bin ich auch auf den Mythos des Farbfangtuchs gestoßen...das werde ich in Zukunft auch getrost weglassen (mehr dazu findest du hier). Enttäuscht wurde ich vom Enthärter, hier werde ich bei meinem Anti-Kalk-Pulver von dm bleiben (1,5 kg für 2,55€ im Pappkarton).

 

Den Umstieg auf die umweltfreundlicheren Waschmittel habe ich aber auf jeden Fall erfolgreich geschafft und das Waschen ist deutlich einfacher geworden!


Welches Waschmittel verwendest du? Was stört dich beim umweltfreundlichen Waschen? Hast du schon ausprobiert mit Kastanien zu waschen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0