Rückblick August & September: Was hat mich beschäftigt?

Rückblick August & September 2016 - Was hat mich beschäftigt?

Und es ist tatsächlich schon Mitte Oktober!!

Wo ist der Sommer hin? Eigentlich bin ich ein absolutes Herbstkind: Badewanne, Wärmflasche, gute Bücher....

aber diesmal trauer ich dem Sommer ganz schön hinterher, vielleicht liegt es am fehlenden Strandurlaub...??

Womit ich mir meine Zeit im August und September vertrieben habe, erzähl ich euch heute!  

 


Gelesen

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Wochen ein wenig die Lust verloren habe auf meinen Lieblings-Blogs zu stöbern. Die üblichen Themen wie reizarme Pflege, Minimalismus, Clean eating und zerowaste haben mich irgendwie kalt gelassen. Das liegt zum einen daran, dass mein Informationsbedarf an einigen Themen momentan gesättigt ist und zum anderen, dass nur lesen nichts bringt und ich eher mit der praktischen Umsetzung zu tun habe. So habe auch ich wieder viel aussortiert (Schuhe, Bücher, Kleidung), viel aufgebraucht und wenig neu gekauft (vor allem Kosmetik) und versucht zufrieden zu sein mit dem was ich habe. Das ist mir auch ganz gut gelungen und ich will das Thema auch nicht weiter vertiefen, denn ich denke euch geht es vielleicht ähnlich mit der immer selben Informationsflut :-D

Aussortierter Bücherstapel

Link Liebe

Es gibt natürlich weiterhin "neue" Themen (zumindest für mich), die mich faszinieren und zum Stöbern einladen. So habe ich in der letzten Zeit zwei Blogs besonders gerne von oben nach unten durchgelesen:

 

Maggie schreibt auf ihrem Blog wearetheladies locker flockig über Tipps und Erfahrungen zur natürlichen Verhütung. Auch wenn ich noch keinen eigenen Standpunkt zu diesem Thema habe, finde ich es doch wichtig, spannend und gleichzeitig überraschend was es dazu alles zu sagen gibt. An alle lieben Frauenärzte da draußen, vielleicht baut ihr mal ein bisschen Aufklärung mit ein, vor ihr immer direkt die Pille verschreibt??!

 

Ähnliches Thema greift Isabel auf ihrem Blog GENERATIONPILLE auf. Sie geht dabei vor allem auf die Nebenwirkungen und eventuelle Folgeschäden der Anti-Baby-Pille ein!

Bücher

Die Mitgliedschaft in der Bücherei scheint sich tatsächlich zu lohnen! Ich habe schon einige Schätze entdeckt und wenn ein Buch mal nicht so doll ist, kann ich es ohne schlechtes Gewissen ungelesen wieder zurückbringen.

 

Aber auch meine eigenen Bücher lese ich hin und wieder gerne :-)

Gerade zu erneut verschlungen habe ich das Buch "Das Gesetz der Balance -Chinesisches Gesundheitswissen für ein langes Leben" von Dr. Med. Fritz Friedl.

 

Hier werden die verschiedenen Funktionskreise der chinesischen Medizin beschrieben (Leber, Herz, Milz, Lunge und Niere) und welche gesundheitliche Auswirkungen Störungen in den einzelnen Funktionskreisen haben können.

Das Buch ist sehr ausführlich und auch für Laien gut verständlich. 

Schade finde ich, dass die Qigong-Übungen nicht auf DVD im Buch dabei sind. Zwar bekommt man mittlerweile über die SILIMA Klinik die entsprechende DVD, aber nochmal für satte 19,80€. Das ist mir doch zu viel des Guten.

Über die einzelne Meridiane wird nicht gesprochen, daher lese ich schon das nächste Buch zum Thema :-)

Zwar bin ich auch großer Fan der deutschen Medizin, da sie meistens so logisch und pragmatisch ist. Aber für viele Wehwehchen bei denen man nicht gleich das Skalpell schwingen muss, bleibt man als Patient doch manchmal etwas hilflos zurück. Daher stöber ich gerne durch alternative Heilungsansätze und nehme das für mich mit, was mir logisch erscheint!

Buch "Das Gesetz der Balance"

Getestet

Kosmetik

Den Punkt können wir relativ schnell abhaken. Es gibt Kosmetikprodukte, die weder zu meinen Lieblingen gehören, noch aussortiert werden müssen. Das sind meistens Einmalsachets oder aber Produkte, die einfach irgendwo in der Mitte liegen.

 

Ausprobiert habe ich die Badekristalle "Tuchfühlung" von Kneipp. Der Duft war irgendwie nichtssagend und es gab kein schönes buntes Badewasser. Durch den hohen Anteil von Reiskeimöl war es aber tatsächlich ein samtweiches Badeerlebnis. Wer dieses Ölgefühl beim Baden nicht mag, sollte hiervon lieber die Finger lassen. Ich mag das eigentlich ganz gerne und das Eincremen danach konnte ich mir sparen. Trotzdem kein Nachkaufprodukt.

Badekristalle Tuchfühlung von Kneipp

Schon vor längerer Zeit ist das Balea Aqua Feuchtigkeits-Serum bei mir eingezogen. Es soll intensiv Feuchtigkeit spenden und das kann ich bestätigen. Es ist außerdem sehr erfrischend und klebt nur ganz leicht, wenn man zu viel Produkt erwischt. Es hinterlässt ein angenehm weiches Hautgefühl. Allerdings nehme ich es nur sporadisch, wenn meine Haut mal besonders strapaziert wurde, daher kann ich keine Aussage über den Langzeiteffekt machen. Außerdem mag ich den Duft nicht (ja ich weiß, dass habt ihr euch jetzt schon gedacht). Auch wenn das Produkt mild zusammengesetzt ist, mag ich mir einfach nichts mehr beduftetes ins Gesicht schmieren und der Duft ist auch etwas muffig wie ich finde.... Wird auf jeden Fall leer gemacht, aber vielleicht nicht unbedingt nachgekauft!

Balea Aqua Feuchtigkeits-Serum

Beschäftigt

Sport - Of course!

Wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt, habe ich mein Blog-Rhythmus etwas verlängert. Ich habe mir bisher nie feste Blog-Zeiten genommen oder bestimmte Tage festgelegt, wann ein neuer Post erscheinen muss. Trotzdem hat sich meistens ein wöchentlicher Rhythmus ergeben.

Mittlerweile geht mir dafür etwas die Zeit aus, neben meiner momentanen Lieblingsbeschäftigung Lesen wird nun auch wieder ein fester Sportplan in mein Leben treten. Das habe ich viel zu lange vernachlässigt. Zwar mache ich seit letztem Jahr regelmäßig Yoga, aber doch nicht so intensiv wie ich es gerne hätte. Da Yogakurse teuer sind, habe ich nun tatsächlich als Alternative ein passendes Fitnessstudio gefunden. Hier werden super viele Kurse für wenig Geld angeboten und das versuche ich natürlich auszunutzen! Die Motivation ist zumindest hoch und der Blog seht erstmal etwas hinten an. Mich würde es brennend interessieren wie ihr mit dem Thema Sport umgeht. Ist es für euch Pflichtprogramm oder Leidenschaft? Welchen Sport macht ihr und was tut ihr für die Motivation? Gerade kommt mir die Idee ein kleines Fitness-Tagebuch anzulegen...mhhh, Interesse :-)?

 

Auf dem Foto oben könnt ihr übrigens meine neue Sportkleidung erahnen (C&A)...Nachdem ich mein Kleiderschrank auf links gedreht hatte, musste ich einsehen, dass ich an einem Einkauf nicht vorbei komme. Die Trinkflasche findet ihr hier. Sie ist zwar etwas teurer, aber wirklich klasse zum Mitnehmen!

Idee für Kalender 2017

Und wenn ihr mal wieder auf einen Blogpost von mir wartet und vielleicht schon denkt mir seien die Ideen ausgegangen, sitze ich wahrscheinlich an meinem Kalender für 2017. Ich bin es leid Kalender zu kaufen und immer wieder festzustellen, dass keiner genauso ist, wie ich es gerne hätte. Nun bin ich also im Testlauf und habe einige Stunden mit Layout und Druck verbracht. Das hört sich alles viel zu professionell an, es ist wirklich ganz simpel gemacht, aber eben auf mich zugeschnitten und das frisst doch Zeit, und macht irrsinnig viel Spaß!

 

Habt ihr schon den optimalen Planer für 2017??



Das hat mich im Juni und Juli beschäftigt:


Welche kleinen und großen Projekte habt ihr in den letzten zwei Monaten in Angriff genommen? Ward ihr wenigstens am Strand??

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tabea (Sonntag, 16 Oktober 2016 19:29)

    Dem Sommer trauere ich auch total hinterher, weil ich so Angst vor der Kälte im Winter habe, da mir davon letztes Jahr alle Finger angeschwollen sind, sodass ich sie kaum noch bewegen konnte und wirklich Schmerzen hatte (Kein Arzt konnte mir da helfen...).

    Dass du Abstand vom Blogs zu den genannten Themen brauchtest, kann ich verstehen. Mir geht es so ähnlich manchmal mit Blogtipps oder Fototipps, weil ich da so viel habe, was ich noch machen will und gar keine Zeit finde, all die Punkte, die immer genannt werden, noch zu optimieren. Und meist ist es eh das Gleiche und ich habe einen Grund dafür, warum ich das bei mir auf meinem Blog anders handhabe.
    Aber Zerowaste und nachhaltigeres Leben interessieren mich gerade total und ich ersetze gerade auch Schrittweise alle Produkte durch Bioprodukte, also vor allem bei den Lebensmitteln. Aber alles nach und nach, damit ich auch Zeit habe, immer ein Produkt in Bio zu finden, dass mich auch geschmacklich so überzeugt, dass ich am Ende routiniert dazu greife und konventionell mir gar nicht mehr in den Sinn kommt ;)

    Dass der Blog halt mal zurück treten muss, kann ich gut verstehen. Mein Pflichtpogramm besteht aus Hochschule/Arbeit und Sport sowie Essen zubereiten. Und in der freien Zeit kann ich dann machen, was ich will. Aber Sport ist einfach ganz wichtig und da habe ich mich dran gewöhnt, sodass ich ihn automatisch mache (morgens nach dem Aufstehen 4-6 Kilometer joggen oder 20 bis 30 Minuten auf dem Ergometer). Allerdings würde ich gern wieder mit dem Reiten beginnen und mal einen richtigen Tanzkurs belegen... und das Krafttraining wollte ich auch mal beginnen... aber irgendwie fehlt dann doch die Zeit, sodass es bei Joggen und Ergometer bleibt.
    Ein Fitnesslogbuch fände ich schon interessant ;)

    Dass du deinen Planer selbst bastelst, finde ich sehr cool! Mir passen die aus dem Laden auch selten, wobei ich die mit zwei Wochen pro Seite und ohne sonstigen Schnick-Schnack ganz praktisch für die Uni-Termine finde. Und für den Blog habe ich dann noch mal ein Exel-Dokument, weil ich da immer wieder was verschiebe und ändere ;)

    Liebe Grüße

  • #2

    Jenny Zeitvertreib (Mittwoch, 19 Oktober 2016 07:10)

    Hey Tabea,
    man du bist echt fleißig mit dem Sport. Klar, mehr könnte man theoretisch immer machen, aber es gibt eben auch noch so viele andere schöne Sachen :-)
    Das Fingerproblem im Winter kenne ich. Meine Finger schwellen nicht an sondern "sterben" ab. Sie sind dann vollkommen weiß und taub, so das mir alles aus den Händen fällt. Ich muss dann sofort ins Warme, sonst können bleibende Schäden entstehen und es dauert ewig bis sie wieder aufgetaut sind. Man nennt es wohl Raynaud Syndrom....
    Das mit dem Sport-Tagebuch behalte ich mal im Kopf :-)
    Ich hab auch schon gemerkt, dass ich mich bei einigen Bioprodukten mal noch weiter durchtesten muss, weil der Geschmack einfach noch nicht so super ist...
    Liebe Grüße