Kosmetik: Drei Lieblinge im Oktober

Kosmetik: Lieblinge im Oktober 2015

 

 

 

Hallo ihr Lieben!

 

Auch im Oktober habe ich mich schwer zurück gehalten mit Kosmetik-Neukäufen. Trotzdem habe ich für euch drei Produkte heraus gesucht, die ich wirklich gerne verwendet habe. Davon allerdings zwei nicht ganz so Neue!

 

Viel Spaß


Maybelline: Mini Colorama (33 berry jam) - nicht mehr im Sortiment

Maybelline Nagellack mini colo rama 33 berry jam

Auch wenn es diesen Nagellack nicht mehr zu kaufen gibt, möchte ich ihn euch zeigen und euch damit ermutigen, mal wieder in den verstaubten Ecken eures Badezimmerschranks zu wühlen ;-) Bei mir hat sich das auf jeden Fall gelohnt und mich vor einem unnötigen Nagellackkauf bewahrt (war kurz davor mir eine sehr ähnliche Farbe zu kaufen). Ich liebe die Farbe und finde sie gerade für den Herbst super, außerdem liebe ich sowieso Beerentöne :-). Der Auftrag ist nicht ganz der Beste, aber soweit ich weiß, war es auch ein recht günstiger Nagellack. Ich bin auf jeden Fall sehr froh über meine Wiederentdeckung.


Fandler Ölmühle: Bio-Distelöl (amazon 6,50 €)

Wer sich ein wenig mit Ölen auskennt, weiss vielleicht das Distelöl sehr gut bei fettiger Haut geeignet ist. Man kann es zum Abschminken verwenden oder eben zur Gesichtspflege. Ich habe das Öl bereits im Juni gekauft und bin erstmal nicht so ganz warm damit geworden.

 

Zunächst ist der Geruch sehr gewöhnungsbedürftig und schon die Flasche lässt erkennen, dass das Öl kein reines Gesichtsöl ist sondern durchaus auch für die Zubereitung von Salaten, etc. geeignet ist. Und das soll jetzt in mein Gesicht?? Skeptisch, aber todesmutig habe ich es also getestet. Der Geruch gefällt mir bis heute nicht, aber in der Kombination mit Gesichtscreme verfliegt er relativ schnell.

 

Ein weiteres Problem war die Flasche...bei der Größe lässt sich gar nichts richtig dosieren. Daher war ich gleich in der Apotheke und habe mir ein dunkles (wegen der Lichtempfindlichkeit des Öles) Pipettenfläschchen für ca. 2€ gekauft. Eine sehr Weise Anschaffung :-)!

 

Dann fing das Probieren an...erst habe ich mit dem Öl abgeschminkt, dann habe ich es als Ersatz für meine Nachtcreme verwendet, dann mal kurzzeitig als Tagescreme (da hatte ich dann wieder das Problem mit dem Geruch). Lange Rede, kurzer Sinn, es hat mich nichts so richtig Umgehauen. Nun habe ich aber das Ganze im Griff. Ich verwende das Öl nur abends, nach der Reinigung mit den Balea Med Produkten, dann ein wenig Feuchtigkeitsgel (sebamed), 1 Tropfen Öl (mit ganz leicht feuchten Fingerspitzen aufgetragen) und zum Schluss ein wenig von der Bale Med Creme. 

 

Ihr könnt mir glauben, dass ich mich lange gegen so eine Prozedur geweigert habe. Bei mir sollte es immer schnell und einfach gehen ohne viele Produkte, aber meine Haut ist halt leider nicht einfach. So gefällt es ihr aber wirklich gut :-). Schon direkt nach dem Auftragen fühlt sich die Haut super weich an und auch am nächsten Morgen sieht sie erholt aus.

 

Hier noch ein paar allgemeine Infos zum Distelöl:

Distelöl enthält fast zu 80% die mehrfach ungesättigte und lebensnotwendige Fettsäure Linolsäure. Linolsäure findet sich in unserer Oberhaut wieder und ist für die Feuchtigkeitsregulation der Haut wichtig. Bei geschädigter Haut wirkt Linolsäure Lichtschädigung, Hautreizungen und Mitessern entgegen. 

Distelöl wirkt rückfettend und mattierend, da es durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren schnell von der Haut aufgenommen wird. Es ist also ein "trockenes" Öl. Distelöl wird bei Akne, fettiger Haut und Mischhaut eingesetzt.  


Catrice: Absolute Matt Eyeshadow Palette (dm 4,95€)

Ich habe euch ja schon im September von meiner alten Catrice Palette vorgeschwärmt und nun habe ich mir zur Ergänzung noch die matten Farben gekauft. Ich trage auf dem beweglichen Lid sehr gerne matte Töne. Sie sehen sehr alltagstauglich aus und mir fallen keine Glitzerpartikel auf die Kontaktlinse ;-) Die Palette lässt sich aber auch super mit den glitzernden Lidschatten der Paletten Abolsute Rose und Absolute Nude kombinieren, die ich beide besitze. Vom Auftrag finde ich die Farben noch einen Tick intensiver, wenn man sie mit einem ganz leicht angefeuchteten Schwammapliaktor aufträgt. Welche Farben am häufigsten in Benutzung sind, kann man auf den Bildern schon erkennen ;-)

 


Meine zwei letzten Beiträge "Kosmetik-Lieblinge":


Welche drei Lieblinge hattet ihr im Oktober?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0