INCI: Duftstoffe

INCI Duftstoffe

 

Mhhh Duftstoffe, hört sich erstmal sehr angenehm an.

Wer mag nicht gerne gut riechen oder riecht gerne an frischen Rosen oder frisch gewaschener Wäsche. Und der frisch gebackene Kuchen erst...

 

Aber wann wird das Ganze störend?

  


Wo stecken Duftstoffe drin?

Es gibt kaum etwas, das heute nicht mit Duftstoffen versehen ist. Sie stecken in:

  • Kosmetik, wie Deo, Seife, Parfüm, Zahnpasta, Lippenstift, Shampoo, Creme, usw.
  • Hygieneartikel, wie duftendes Toilettenpapier, Windeln
  • Reinigungsmittel
  • Waschmittel
  • Lebensmittel als Aromastoffe
  • Verschiedenen Stoffen, z.B. Strümpfe, die beim Tragen den Körpergeruch überdecken oder Lederimitat, das nach „echtem“ Leder riecht
  • Raumbedufter, z.B. Duftkerzen, Duftöle, Räucherstäbchen
  • Spielsachen für Kinder
  • Vielem mehr
Abbildung Parfum Seife Cremedusche

Kennzeichnung von Duftstoffen

Nicht überall sind Duftstoffe ausreichend gekennzeichnet. Bei Kosmetikprodukten sind 26 Duftstoffe kennzeichnungspflichtig. Ein Parfüm kann schon alleine 300 verschiedene Duftstoffe haben!

 

Diese 26 Duftstoffe haben ein allergenes Potenzial und müssen ab einer bestimmten Konzentration deklariert werden. Oft reichen sehr geringe Konzentrationen für eine Geruchswahrnehmung aus.

Die 26 kennzeichnungspflichtigen Duftstoffe:

  • AMYL CINNAMAL
  • BENZYL ALCOHOL
  • CINNAMYL ALCOHOL
  • CITRAL
  • EUGENOL
  • HYDROXYCITRONELLAL
  • ISOEUGENOL
  • AMYLCINNAMYL ALCOHOL
  • BENZYL SALICYLATE
  • CINNAMAL
  • COUMARIN
  • GERANIOL
  • HYDROXYISOHEXYL 3-CYCLOHEXENE CARBOXALDEHYDE
  • ANISE ALCOHOL
  • BENZYL CINNAMATE
  • FARNESOL
  • BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL
  • LINALOOL
  • BENZYL BENZOATE
  • CITRONELLOL
  • HEXYL CINNAMAL
  • LIMONENE
  • METHYL 2-OCTYNOATE
  • ALPHA-ISOMETHYL IONONE
  • EVERNIA PRUNASTRI EXTRACT (Eichenmossextrakt)
  • EVERNIA FURFURACEA EXTRACT (Baummoosextrakt)

 

Wenn nur die Bezeichnung „Parfum“ oder "Fragrance" aufgeführt ist, ist das eine Duftstoffmischung, die aus vielen verschiedenen (nicht kennzeichnungspflichtigen) Duftstoffen bestehen kann. Man kann also davon ausgehen, dass die Duftstoffe mit der Bezeichnung "Parfüm/ Fragerance" etwas milder zusammengesetzt sind, aber natürlich kann man auch hier allergisch reagieren. 

Duftstoffe Alterra Cremedusche Bio-Orange Bio-Vanille
Duftstoffe Kneipp Cremebad Hautzarte Verwöhnung

Warum sind Duftstoffe problematisch?

Natürlich können Duftstoffe sehr positiv wirken, sie machen wach oder schläfrig, steigern die Stimmung oder entspannen den Geist und sie beeinflussen sogar unser Kaufverhalten!

 

Verschlucken sollte man sie allerdings nicht, da einige Duftstoffe giftig sind. Außerdem werden auch krebserregende Wirkungen beschrieben, z.B. bei Coumarin und Moschusverbindungen. Bei Duftkerzen oder Räucherstäbchen können sich die Duftstoffe außerdem durch die Hitze chemisch verändern und werden dadurch giftiger.

 

Ein großes Problem ist mittlerweile, dass Duftstoffe bei vielen Menschen Allergien auslösen. Bei Kosmetikprodukten ist es oft eine Kontaktallergie mit Hautirritationen, Jucken und Ekzemen. Aber auch Atembeschwerden, Kopfschmerzen, tränende oder brennende Augen, Übelkeit, Migräne und Asthmaanfälle können durch Duftstoffe ausgelöst werden.

 

Die häufigsten Allergieauslöser sind Eichenmoos und Isoeugenol.

Duftstoffe in Reiniungsmitteln

Duftstoffe und Umwelt

Hierzu gibt es bis jetzt noch wenige Untersuchungen, aber einige Duftstoffe sind sehr stabil und können sich in der Umwelt und somit auch in der Nahrungskette anreichern. Vor allem für Tiere wird das als problematisch eingestuft, da sie viel mehr auf die Wahrnehmung von Gerüchen angewiesen sind als wir Menschen!

 

Ein weiteres Problem ist, dass pflanzliche Duftstoffe oft nicht nachhaltig angebaut werden!

Natürliche und synthetische Duftstoffe

Es wird zwischen natürlichen und synthetischen Duftstoffen unterschieden, wobei es für Allergiker egal ist, woher diese stammen. Gerade natürliche Duftstoffe haben eine hohe biologische Aktivität, da sie für Pflanzen als Lockmittel oder Abwehrsystem von Insekten dienen.

Kennzeichnung synthetische Duftstoffe

FAZIT

 

Im Endeffekt muss man ausprobieren, ob und auf welche Duftstoffe man reagiert!

 

Ich meide generell stark parfümierte Produkte, weil ich es einfach nicht riechen kann! Ich benutze sehr selten Parfüm und mag Duftnoten meistens nur bei Seifen oder Badezusätzen. Ich finde es oft schon unangenehm, wenn Personen in meinem Umfeld stark parfümiert sind. Das ist auch ein Grund warum ich Douglas-Filialen eher meide ;-)

 

Abgesehen davon reagiere ich wohl auf einzelne Duftstoffe leicht allergisch. Ab und zu fällt es mir auf, wenn ich Parfüm oder stark parfümierte Bodylotion rieche (Niesanfall!). Bei Duftkerzen habe ich jedoch keine Probleme. Extreme Probleme hatte ich auch gerade erst bei einem Duschgel von Alterra (Juckreiz und schuppende Haut!). Ansonsten bin ich am Körper eher unempfindlich, im Gesicht vermeide ich Duftstoffe, einfach weil sie auch sehr irritierend wirken können!

 

Quellen


Meine zwei letzten Beiträge "Umstrittene INCI":


Reagiert ihr auf Duftstoffe allergisch oder lasst ihr euch gerne beduften ;-)?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    strawberrymouse (Donnerstag, 15 Oktober 2015 11:50)

    Ich freue mich immer, wenn jemand Quellen angibt :)! Gerade Inhaltsstoff sind oft ein schwieriges Thema und manche zurecht verurteilt (ich denke da an die leidige Aluminiumchlorid-Debatte...). Da finde ich es toll, wenn ich mir die Quellen auch genauer anschauen kann und nicht nur Behauptungen aufgestellt werden.

    Ich selbst lasse inzwischen, zumindest im Gesicht, die Finger von parfümierten Produkten und habe dadurch erst gemerkt, um wie viel besser mein Hautbild sein kann. Ich habe keine Allergien hinsichtlich dieser, hatte aber ein ständiges Spannungsgefühl im Gesicht. Am Körper bin ich nicht ganz so pingelig; da darf's auch gern mal duften, aber ich merke schon, dass ich durch den anteiligen Verzicht viel empfindlicher geworden bin, was Düfte angeht.

  • #2

    Jenny - Zeitvertreib (Samstag, 17 Oktober 2015 08:50)

    Zwar sehen die Quellenangaben immer so unschön aus unter dem Artikel :-), aber ich finde es schon wichtig diese anzugeben, besonders wenn man nur Laie auf dem Gebiet ist!

    Du hast Recht, je mehr man die Duftstoffe reduziert umso empfindlicher wird man, bzw. man merkt erstmal, wie stark alles parfümiert ist!
    Generell mag ich Düfte aber auch sehr gerne, gerade jetzt dürfen Duftkerzen und ein gut riechender Badeschaum bei mir nicht fehlen :-)

    Liebe Grüße